Segel richtig setzen!

Neue Wort-Bildmarke

Von Pfarrer Armin Nagel am 29. August 2022

Die Katholische Kirchengemeinde Konstanzer Bodanrückgemeinden präsentiert sich mit einer neuen Wort-Bildmarke und möchte damit den Wiedererkennungseffekt unserer Gottesdienste und Aktionen erhöhen. Das von der Konstanzer Grafikerin Christiane Holupirek erstellte Logo stellt das Segelboot in den Mittelpunkt. „Ein Schiff das sich Gemeinde nennt“ ist ein altes, aber immer noch treffendes Zeichen für unsere Kirche und passt hervorragend zu unseren am Bodensee gelegenen Bodanrückgemeinden. Mast und Baum des Segelbootes skizzieren das Kreuz und signalisieren so deutlich die Basis unseres christlichen Glaubens. Die drei Wellen symbolisieren die drei Pfarreien St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau, St. Verena Dettingen-Wallhausen und St. Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf, die zusammen die Konstanzer Bodanrückgemeinden bilden. Wie die Segel richtig zu setzen sind, ist nicht immer eindeutig. In den stürmischen Zeiten, in denen sich unsere Kirche derzeit befindet, ist es unabdingbar, regelmäßig Ausschau zu halten, einen neuen Kurs einzuschlagen und die Segel entsprechend auszurichten.

Wünschen wir unserer Kirchengemeinde Konstanzer Bodanrückgemeinden die Kraft, den passenden Kurs zu finden, den Weitblick, die Segel bei Bedarf neu zu setzen, und „immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel“.