Feier zum 40jährigen Bestehen

Kfd St. Nikolaus Dingelsdorf feiert…

Von Christine Kaschura und Margot Baumann am 23. Juni 2022

Mit großer Begeisterung bereitete das Kfd-Leitungsteam für den März 2020 das 40-jährige Jubiläum der Frauengemeinschaft Dingelsdorf vor. Doch wie vieles andere, musste sich auch dieses Fest den Coronamaßnahmen unterordnen. So konnte erst jetzt, zwei Jahre später, am 22. Juni 2022 das Jubiläum 40+2 gefeiert werden.

Passend zum Motto „Bunt wie das Leben“, das durch das Jubiläumsjahr geleitet hatte, waren die Kirche und der Vorplatz mit Schirmen in Regenbogenfarben geschmückt.

Mit Christian Renz an der Orgel wurde der Gottesdienst mit dem WGT-Lied: „Ich geh entschieden auf Gottes Wegen“ begonnen. Christine Kaschura hielt nach der liturgischen Eröffnung durch Pfarrer Florian einen Rückblick auf 42 Jahre Frauengemeinschaft / Kfd St. Nikolaus.

Das Evangelium über die Frau am Jakobsbrunnen wurde als Rollenspiel sehr berührend dargestellt. Nach der Auslegung durch Pfarrer Florian erfolgte die Ehrung langjähriger ehemaliger und aktueller Leiterinnen (Herta Steiner, Marlene Truppel, Christine Kaschura und Petra Renz). Mit großer Freude und als Dank überreichte Pfarrer Nagel diesen Frauen ein Gratulationsschreiben und eine Orchidee.

Frau Höhl von der Kfd Litzelstetten sprach am Ende noch eine Laudatio und überreichte ein Geschenk.

Viele Gottesdienstbesucher folgten der Einladung zum Stehempfang im Pfarrhof. Hier war Gelegenheit zu intensivem Austausch und Begegnung. Zur großen Freude der Kfd konnten an diesem Abend fünf Frauen neu in die Gemeinschaft aufgenommen werden.

Kerstin Kern, als Vertreterin des Pfarrgemeinderats, sowie Petra Hertkorn vom Gemeindeteam ergänzten den Abend mit weiteren Grußworten und Dank für die gute Zusammenarbeit.

Zum Abschluss konnte sich jede Kfd-Frau einen der bunten Regenschirme mitnehmen.

Die Kollekte von 145 Euro geht an die Kfd-Projekte FIN (Frauen in Not) sowie das Kinderhospital Bethlehem.

Mit dem Kfd-Lied: „Lasst uns miteinander gehen, Frauen auf dem Wege“, das wir meist bei unseren Veranstaltungen singen und das zum Abschluss des Jubiläumsgottesdienstes gesungen worden war, blicken wir trotz der herausfordernden Zeiten hoffnungsvoll in eine lebendige Zukunft, in der wir Frauen weiterhin gemeinsam auf dem Weg sind, uns stärken und begleiten.