Unsere Gebetskerze

Unsere Gebetskerze

Von Pfarrer Armin Nagel am 7. April 2020

so bleiben wir miteinander und mit Gott verbunden

Seit Palmsonntag steht in unseren drei Pfarrkirchen als verbindendes Element untereinander jeweils eine Gebetskerze. Jede*r hat hier die Möglichkeit, einen Wachs-Mosaikstein auf die Kerze zu kleben. Jedes Mosaiksteinchen steht für ein Gebetsanliegen eines anderen Menschen der ebenfalls in der Kirche war.

So bleiben wir miteinander verbunden – in der Gewissheit, dass das Gebet füreinander uns mit Gott und untereinander verbindet und jeden durch den Alltag trägt.

In der Osternacht werden die Gebetskerzen an der Osterkerze entzündet. Ab 21:00 Uhr besteht in jeder Pfarrkirche die Möglichkeit, sein eigenes Osterlicht daran zu entzünden und das Licht mit nach Hause zu nehmen.