Palmsonntag

Pfingsten 2022

Hörend harmonisch durch den Monat Juni

Am Anfang dieses Monats feiern wir Pfingsten! Zum Pfingstfest im Jahre 1910 wurde Gustav Mahlers Achte Symphonie uraufgeführt. Sie beginnt mit den Grundworten dieses Festtages: „Veni Creator Spiritus“ – „Komm, Schöpfergeist!“
x
Bekannt wurde die Achte als die Symphonie der Tausend, denn Hunderte von Sängerinnen, Sängern und Instrumentalisten brachten das Werk zu Gehör. Wie soll eine solche Menschenmasse gemeinsam musizieren? Klingt das noch? Versinkt das Opus nicht in einem großen Chaos? Laut, dissonant, unberechenbar …?
x
Die Gefahr besteht natürlich, aber im letzten hängt alles Musizieren von der Grundfrage ab, ob wir miteinander oder nebeneinander spielen, ob ich auf Gedeih und Verderb rausgehört werden will oder zuerst auf den anderen höre ….
Die Grundmelodie des „Veni Creator Spiritus“ spinnt sich wie ein roter Faden durch die Symphonie. Der Heilige Geist will sich durch die gesamte Klaviatur unseres Lebens spinnen, in allen Tonlagen, Variationen und Rhythmen begleiten, die Dissonanzen aufheben, um immer wieder zur Grundmelodie, dem basso continuo der eigenen Existenz zurückzuführen.
Dieser basso continuo ist Gottes Melodie für unser Leben. Oft ist sie leise und verhalten, eben nicht eine Symphonie der Tausend – gerade da gilt es genau hinzuhören, um dann einzustimmen – allein oder zu zweit oder mit Tausenden.
x
Im Hören auf den anderen, im Achten auf die Harmonie und im richtigen Einsatz der eigenen Lebensstimme wird Gottes Melodie im Heiligen Geist für unsere Zeit und Welt hörbar: Es ist die Melodie von Erlösung, Liebe und Frieden!
X
Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes und geisterfülltes Pfingstfest, das uns aus den schrägen und schiefen Tönen in hörende Harmonie führen will!

Herzlichst Ihr Pfarrer 

1. November 2021

…einfach mal „nichts“ – innehalten

Auf einem T-shirt las ich: „offline ist the new luxury“. Mal nicht rund um die Uhr erreichbar, mal nicht ständig Mails, whatsapp und instagram-feeds checken, sondern sich den Luxus gönnen offline zu sein.

Ich meine, dass der November ein solcher „offline-Monat“ ist. Die großen Feste sind vorüber, der Advent hat noch nicht begonnen. Für mich gleicht dieser dunkle Monat einem gewissen Vakuum des „Dazwischenseins“, in dem einfach mal nichts stattfinden muss. Es ist eine Zeit des Innehaltens.

Lothar Zenetti bringt es mit seinem Winterpsalm sehr passend ins Wort:
X

Es ist jetzt nicht die Zeit, um zu ernten.
Es ist jetzt auch nicht die Zeit, um zu säen.
An uns ist es, in winterlicher Zeit
uns eng um das Feuer zu scharen
und den gefrorenen Acker in Treue geduldig zu hüten.

Andere vor uns haben gesät. Andere nach uns werden ernten.
An uns ist es, in Kälte und Dunkelheit
beieinander zu bleiben und während es schneit,
unentwegt wachzuhalten die Hoffnung.
Das ist es.
Das ist uns aufgegeben
in winterlicher Zeit.

X
Lassen wir dieses Vakuum des „nichts“ in diesen dunklen Tagen zu, damit uns aus der Mitte der Nacht das Licht des neuen Tages von Freude und Hoffnung aufgehen kann.

Gerne gebe ich Ihnen den schönen Text aus der Feder der heiligen Theresa von Avila mit auf den Weg durch diesen Monat – er beschreibt jenes „nichts“, das „nada“ der mystischen Erfahrung, die den Nährboden zur Gottesbegegnung bereitet:
X

Nada te turbe
Nichts soll dich ängstigen,

nada te espante.
nichts dich erschrecken.

Quien a Dios tiene,
Wer Gott besitzt,

nada le falta.
dem kann nichts fehlen.

Sólo Dios basta.
Gott allein genügt.
X

Herzlichst Ihr Pfarrer 

Termine & Veranstaltungen

Nehmen Sie an unserem aktiven und lebendigen Wirken teil. Nachstehend finden Sie unsere zahlreichen Veranstaltungen, Gottesdienste und Treffen zum Vormerken.

Nachrichten & Wissenswertes

Berichte und Reportagen zu unseren Aktivitäten, sowie Wissenwertes rund um unseren Glauben, unsere Kirche und Kirchengemeinde.

Instagram

Immer auf dem neusten Stand mit unserem Instagram Feed. Jederzeit und Überall. Egal ob auf dem Handy, Tablet oder PC Zuhause. Mit exklusiven Beiträgen nur auf unserem Instagram Konto.

Gottesdienste

Eine Übersicht aller Gottesdienste in unserer Seelsorgeeinheit. In Echtzeit aktualisert und damit immer auf dem aktuellsten Stand.